Datum/Zeit
25.06.2022
10:00 - 15:00


Diese Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln des Freistaates Sachsen zur Unterstützung der Naturschutzstationen.

Treffpunkt: Sonnabend, 25.06.2022, 10.00 – 15.00 Uhr, Marienberg OT Rübenau, Ortsmitte, Kreuzung Zöblitzer/ Kühnhaidener Straße, am ehemaligen Gasthof Weißer Hirsch

Leitung: Kay Meister

Im Bergland ab 500 m Höhe, geprägt durch eine kurze Vegetationsperiode und hohe Niederschläge, spielt vor allem Wiesenwirtschaft landwirtschaftlich eine entscheidende Rolle. So entstand insbesondere in Streusiedlungen wie Rübenau ein Mosaik artenreicher Bergwiesen. Diese Biotope stehen nach §30 des Bundesnaturschutzgesetzes bzw. nach §21 des sächsischen Naturschutzgesetzes unter Schutz. Besonders reich ist die Schmetterlingsfauna auf den Bergwiesen. Zu beobachten sind auffällige Tagfalter wie Bläulingsarten und Schwalbenschwanz ebenso wie Kleinschmetterlingen und Nachtfalter. Ein wesentliches Ziel der Naturschutzbemühungen von Natura Miriquidica e.V. ist der Erhalt und die Förderung der Biodiversität auf den Rübenauer Bergwiesen. Die heimische Pflanzenvielfalt gilt es zu fördern und Gefährdungen, unter anderem auch durch das Eindringen nicht gebietsheimischer, invasiver Arten wie der Lupine, abzuwenden. Wir laden Sie  zu einem Spaziergang entlang der Bergwiesenvielfalt ins Natzschungtal ein. Dort können Sie selbst als Bergwiesenschützer aktiv werden und die Lupine entfernen. Zur Stärkung erwartet Sie ein rustikaler Bio-Imbiss aus dem Feuerkessel.

Teilnahmebeitrag: kostenfrei. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Teilnahme anfragen

Bei Ferienlageranmeldungen bitte Name, Alter und Adresse des Kindes angeben.