Datum/Zeit
12.06.2021
10:00 - 12:30


Treffpunkt:  

Sonnabend, 12.06.2021, 10.00 Uhr, Haus der Kammbegegnungen, In der Gasse 3, Marienberg OT Rübenau

Leitung: Manfred Hastedt, Kay Meister

Dauer: 2,5 Stunden, Strecke ca. 6 km

Die Reihe kunst-natur-landschaft fand viele Jahre mit dem Chemnitzer Künstlerbund, dem Umweltzentrum und dem Tannenberger Künstler und Naturschützer Carl-Heinz-Westenburger statt. Das Chemnitzer Umweltzentrum führt die traditionelle Wanderung in das Erzgebirge mit dem Chemnitzer Künstlerbund seit 2017 nun in Rübenau, der größten Streusiedlung Ostdeutschlands mit seiner einzigartigen Naturausstattung, weiter. Vor vielen hundert Jahren kamen die sogenannten Walen – Menschen aus der italienischen Stadt Venedig – in das Erzgebirge, um hier nach Gold und Edelsteinen zu suchen. Für die Einheimischen gingen sie scheinbar „geheimen“ Interessen nach. Noch heute sollen Zeichen der Walen und auch ihre verborgenen Schatzkammern in unseren Wäldern schlummern. Sie waren auch vermutlich in Rübenau, wo damals Slaven und Franken lebten. Wir laden Sie ein auf eine Sagenwanderung in die Rübenauer Waldungen.

Teilnahmebeitrag: kostenfrei. Im Anschluss wird eine Kräutermahlzeit auf Selbstzahlerbasis (10,00€) geboten. Übernachtung im Haus der Kammbegegnungen (Freitag-Sonnabend) auf Selbstzahlerbasis möglich.

Teilnahme anfragen

Bei Ferienlageranmeldungen bitte Name, Alter und Adresse des Kindes angeben.